< Tesona unterstützt soziale Projekte in und um Eisenach
09.03.2018 16:16 Alter: 282 days

TESONA setzt 3D Drucker zum Bau von Vorrichtungen & Prototypen ein.


Die TESONA GmbH & Co KG setzt 3D Drucker zur Herstellung von Vorrichtungen für Entwicklungslabor, Prüfständen und Produktion ein, dabei kommen unterschiedlichen Technologien wie FDM, SDL SLA und SLS zum Einsatz.

TESONA hat sich unter anderem für den Ultimaker 3 Extended und für den Formalabs Form 2 aufgrund der Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Professionalität des Druckermodells entschieden.

Nach dem Vergleich einer größeren Anzahl von Desktop-3D-Druckern haben wir uns für diese beiden Modelle entschieden.

Mit dem Ultimaker 3 Extanded und dem Formalabs Fom2 haben beide Hersteller eine echte Low-Cost-Desktop-3D-Drucker Variante auf den Markt gebracht welche schnelle und preiswert drucken und die Lücke zu dem teuren SDL Verfahren schließen.

Gedruckt werden Prototypen, Werkzeuge, Montagevorrichtungen und Halterungen mit dem Ziel die Durchlaufzeiten, Herstellungs-, und Konstruktionskosten zu senken.

Während der 3D-Druck anfänglich mit Skepsis aufgenommen wurde, erwiesen sich die beiden Drucker als ideale Ergänzung für die Bearbeitung einer Vielzahl von Werkzeugen und Vorrichtungen.

In konkreten Fall konnte die Vorlaufzeit für Vorrichtungen um 90 Prozent verkürzt werden - von zwei bis drei Wochen auf weniger als einen Tag, zudem konnten die Kosten für die Erstellung der Bauteile deutlich gesenkt werden.


TESONA GmbH & Co. KG

Am Künkelhof 4
99820 Hörselberg / Hainich
Tel.: +49 36920 71679 -0
Fax.: +49 36920 71679 -50

Ansprechpartner:
Heiko Lantzsch