SHS-Heizelemente*

Eine definierte Fläche möglichst homogen beheizen zu können – diese Möglichkeit bieten unsere SHS-Heizelemente* und eröffnen somit vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Das Kürzel SHS* steht dabei für Smart Heating System* – ein intelligentes selbstregulierendes Heizsystem mit PTC-Effekt*. Dahinter verbirgt sich ein System, das aus zwei Versorgungsleitern besteht, eingebettet in ein vernetztes, mit Kohlenstoffteilchen dotiertes Kunststoffheizelement. Steigt die Temperatur, vergrößern sich die Abstände zwischen den Kohlenstoffteilchen, ausgelöst durch molekulare Expansion. Während der Widerstand steigt, sinkt dabei die Leistung auch bekannt als PTC-Effekt. *Wenn sich das System abkühlt, kehrt sich dieser Prozess um, d. h. die Leistung steigt, was ein Überhitzen der Heizung verhindert. Damit kann auf eine Temperaturregelung durch Sensoren verzichtet werden. Die Bauteile wie etwa Gehäuse, Heizleitungen, Schichten und Heizfolien funktionieren also selbstregulierend. Mit den SHS-Heizelementen ist uns die Herausforderung gelungen, die bekannte Technologie auch für den Einsatz im Automotive-Bereich zu qualifizieren, insbesondere was die Beanspruchung von Materialien aber das Life cycle engineering anbetrifft. Und so haben wir diese Technik für verschiedene Automotive-Anwendungen appliziert und in den Applikationen patentieren lassen. Die benötigten Bauteile oder Trägerstrukturen können im normalen Kunststoff-Spritzgussverfahren hergestellt oder als Folien bzw. Kabel extrudiert werden. Exemplarisch hier einige der vielfältigen

 

Einsatzmöglichkeiten für SHS-Heizelemente*:

  • Kameragehäuse
  • Sensorgehäuse
  • Innenraumoberflächen (Wärmestrahlung)
  • Türverkleidung und Armlehmen
  • Dachhimmel und Fußraum
  • Kniewärmer
  • Batterieheizungen (Thermomanagement für Elektro- und Hybridfahrzeuge)

Die SHS-Heizelemente* lassen sich an verschiedenste Einbauräume anpassen. Eines unserer grundlegenden Entwicklungsziele besteht darin, die Systeme möglichst einfach um weitere Funktionen erweitern, z. B. aus einem Gehäuse mit einer Heizfolie ein Gehäuse mit Heizfunktion zu machen.

Typische Applikationen für unsere Entwicklungen sind:

  • Sensorgehäuse für Radarsysteme & Kameraprismen für autonomes Fahren
  • Tankheizungen für SCR- / AdBlue®-Systeme
  • Tankheizungen für WDM (Water Delivery Module)
  • Wassereinspritzsysteme
  • Washer-Systeme für PKW und LKW
  • Innenraumoberflächen
  • Batterieheizungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge

* von Tesona patentgeschützte Applikationen